Nach 15 Jahren trafen sich die Mitglieder der Schützenvereine aus Adelstetten und Perach endlich wieder zu einem Freundschafts-Schießen im ehemaligen Gasthaus Alpenblick in Perach. Eingeladen hatte der SG Almenrausch Perach zu einem „Nichtolympischen Mehrkampf“ bei dem es vor allem auf die Treffsicherheit angekommen ist, womit Schützen ja eigentlich gut vertraut sein sollten.

Schützenmeister Markus Burgthaler durfte neben Ehrenschützenmeister Fred Schindler und Schützenmeister Franz Schindler – beide aus Adelstetten – auch 45 Schützinnen und Schützen aus beiden Vereinen begrüßen. Ein großer Dank ging an den Hausherren Christian Schaider, den Peracher Schützen die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt und an die Brauerei Wieninger, die wie immer großzügig Preise spendierte.

Der Mehrkampf bestand aus 4 Disziplinen die die Teilnehmer in Gruppen absolvierten. Darunter war das beliebte Pong (ohne Bier!), Darten, eine Variante des Maßkrugschiebens mit einer Dose Kugeln sowie eine Schießwertung, bei der nur die Nachkommastellen gezählt wurden.

Die Gewinner der einzelnen Disziplinen:

Pong

  1. Erwin Danzer 16 Punkte
  2. Matthias Stallmayer 13 Punkte
  3. Wolfgang Zimmermann 13 Punkte

Dart

  1. Andreas Unterreiner 289 Punkte
  2. Benedikt Prantler 224 Punkte
  3. Johannes Gamstatter 222 Punkte

Kugelschieben

  1. Benedikt Prantler 840 Punkte
  2. Franz Schindler 830 Punkte
  3. Andi Wagner 760 Punkte

Schießen

  1. Peter Mertl 66 Punkte
  2. Benedikt Prantler 65 Punkte
  3. Paula Huber 59 Punkte

 

Die Gesamtwertung ergab sich aus der Summe der Einzelplatzierungen (kleiner ist besser):

  1. Benedikt Prantler Platz-Summe 10 (5.+2.+1.+2.)
  2. Johannes Gamstatter 28
  3. Stefan Prantler 32
  4. Andi Wagner 34
  5. Matthias Stallmayer 36
  6. Werner Wieberger 36
  7. Andreas Unterreiner 37
  8. Hans Kern 37
  9. Franz Schindler 40
  10. Andreas Feil 40

Insgesamt gab es 45 Teilnehmer im Wettbewerb, die ersten Zehn erhielten Schmankerl und Brotzeitpreise.

Spannend wurde es dann bei der Team-Wertung, wo die Platzierungen der Mitglieder der beiden Vereine addiert wurden. Hier konnten die Peracher als guter Gastgeber den Gästen aus Adelstetten zu einem Sieg gratulieren. Das Ergebnis lautete Perach 454 : Adelstetten 370.

Der neue Wanderpokal ging mit einer ersten Füllung nach Adelstetten und wird hoffentlich in Zukunft noch oft ausgeschossen. Der gemütliche Abend nahm noch einen längeren Verlauf und alle Schützen wurden bestens vom Wirts-Team Christine Prantler, Martin Geigl und Alois Fritzenwenger verwöhnt.

Beim unserem Anfangsschießen sind 29 Teilnehmer an den Start gegangen, davon 12 Jugendliche!

Die vom Ehrenschützenmeister Franz Hogger gestiftete Jugendwanderscheibe ging an Emma Kern mit einem schönen 10er. Zweite wurde Anna Thanbichler vor Zwergerlkönig Ferdinand Lapper. Beide ebenfalls noch mit einem 10er!

In der Wertung Schüler Auflage gewann Sophie Palmitessa mit 81 Ringen, vor Ferdinand Lapper mit 79, Emma Kern (73) und Laura Palmitessa (73).

Die Schüler und Jugendklasse wurde von Viola Danzer (89 Ringe) gewonnen, vor Lena Kirchner (87) und Anna Thanbichler (84).

Bei den Senioren war Werner Wieberger mit 95 Ringen unschlagbar vor Martin Geigl (91), Reingard Mertl (87) und Erwin Danzer (86).

Die große Junioren, Damen und Herren-Wertung ging an Alois Fritzenwenger (93), vor Werner Danzer (91) und Nadine Mertl (89).

Bei den Pistoleros war Peter Mertl die Nummer 1 mit 93 Ringen vor Markus Burgthaler (90) und Rupert Geigl (87).

 

Das Geburtstagsschießen zum 40. vom Hans Kern war auch in 3 Klassen aufgeteilt. Die Schüler und Jugend-Wertung gewann Laura Palmitessa (399.7), bei den Senioren war Werner Wieberger Erster (402) und in der Allgemeinen Klasse Markus Fundeis (399.5). Das beste Annäherungsblattl auf einen 400er Teiler kam also aus der Schülerklasse von der Laura Palmitessa.

In der Glückswertung gab es wie immer Preise für alle 29 Teilnehmer.

 

Anfangsschießen 2022 Ergebnisliste
Anfangsschießen 2022 Ergebnisliste
Anfangsschiessen-2022-Ergebnisliste.pdf
4.2 MiB
13 Downloads
Details

 

Die SG Ulrichshögl hat seit 40 Jahren ein eigenes Domizil, darum wurde am 3. September beim Schützenhaus mit einem Wein- und Bierfest gefeiert.

Als Ortsvereine überreichten wir zusammen mit den Schützen aus Adelstetten einen Eimer der berühmten Weiße-Farbe, mit dem schlechte Schüsse auf der Rückwand vom Schützenstand ausgebessert werden können. Passend zur sportlichen Klasse der Gastgeber reichte ein kleiner Eimer aus 🙂

 

Ergebnisliste Endschießen 2022
Ergebnisliste Endschießen 2022
Ergebnisliste-Endschiessen-2022.pdf
4.3 MiB
98 Downloads
Details

 

Ihm Rahmen der Preisverteilung unseres Königsschießens wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Hans Geigl und Heidi Pöschl-Mitterpleininger die auch 16 Jahre im Ausschuss und 10 Jahre 1. Schriftführerin war. Runde 50 Jahre beim Verein sind schon Marga Wieberger, unser aktueller Co-Wirt Martin Geigl sowie Wirt Alois Fritzenwenger. Letzterer hat seit 1975 immer eine Vereinsfunktion, angefangen als Ausschussmitglied, dann Jugendleiter, 2. Schützenmeister und 1. Schützenmeister.

Unglaubliche 60 Jahre beim Verein ist unser Ehrenmitglied Werner Wieberger, der seit 1973 sein erstes Amt im Verein ausfüllte. Er war in seiner langen Karriere Sportwart, 2. Schützenmeister und jetzt seit 42 Jahren Kassenprüfer.

Die Sebastianusnadel des DSB ging für langjähriges sportliches Engagement für den Verein an den 2. Schützenmeister Stefan Prantler.